Blicken optimistisch in die Zukunft: Thomas Palus (l.) und Joachim Sandner.

Die Werke in der Filiale Marbach sind bis 2. April zu besichtigen.

Ausstellung zum Hölderlinjahr in der Volksbank-Filiale Marbach

Werke werden bis 2. April ausgestellt

Der Künstler, Fotograf und Regisseur Dieter Zimmermann stellt ausgewählte Bilder und weitere Kunstwerke zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin vom 20. Februar bis 2. April 2020 während der Öffnungszeiten in den Räumen der Bankfiliale der Volksbank Ludwigsburg in Marbach, König-Wilhelm-Platz 5, aus.

Dafür hat Zimmermann literarische Fragmente des schwäbischen Romantikers Friedrich Hölderlin verarbeitet und gestaltet. Zu den Collagen aus Fotografien kommen Textspuren aus Zimmermanns Feder, die als Kalligraphie die schmalen Räume zwischen Bild und Wort aus Hölderlins „Hälfte des Lebens“ erkunden. Ergänzt werden diese Arbeiten hinter Acrylglas mit Werken aus gedruckten Motiven auf Bütten. Das Miteinander von Text und Bild schafft einen Dialog, der bereits in den Filmen von Zimmermann seinen gestalterischen Ursprung hat. „Hölderlins Leben und Werk hat übrigens zahlreiche Berührungspunkte mit unserer Genossenschaft, deren historisches Fundament nur vier Jahre nach Hölderlins Tod 1843 gelegt wurde“, erinnerte Joachim Sandner, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Volksbank,  in seiner Begrüßung: „Wir können sicher sein, dass viele unserer Gründerväter Hölderlins Zeitgenossen waren, mit ihm die Liebe zur Neckarregion geteilt haben und von seinem Schaffen beeinflusst wurden.“

Im Hölderlinjahr 2020 hat Zimmermann seine Werke bereits im Klosterhof Lauffen am Neckar, sowie im Rathaus und Haus der Wirtschaft Stuttgart ausgestellt. Zu Marbach hat der Künstler eine besondere persönliche Verbindung: Dieter Zimmermann hat hier schon einige Jahre gelebt.

Joachim Sandner, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Volksbank, begrüßte die Gäste bei der Vernissage.